Noch keine Kommentare

Keine Panikattacken mehr (Zeugnis)

Dieses Zeugnis hat mir Melanie Kilb für meinen Blog geschickt. Jesus zur Ehre und dir zum Zeugnis, wie Jesus einzelne Menschenleben und eine ganze Familie verändern und zu sich ziehen kann 🙂

„Ich komme aus der katholische Kirche und übergab vor 19 Jahren mein Leben Jesus, als ich gerade meinen 2. Selbstmordversuch plante und mir plötzlich Gott begegnete, nachdem ich ihn um Hilfe gebeten hatte. Aufgrund einer sozialen Phobie und weil mein Mann diesen Weg nicht mir gemeinsam gehen wollte, bin ich ohne Kontakt zu Glaubensgeschwistern gewesen und konnte so geistlich nicht wachsen.

14 Jahre später ließ ich mich während eines christlichen Seminars taufen, geriet aber einige Zeit später in eine große Krise. Als mir erneut Selbstmordgedanken kamen, stieß ich im Internet auf Videos von Netzwerk-C, die mich sehr berührten, und ich schrieb Meike spontan einen sehr langen Brief. Mit einem lieben, hilfreichen Antwortbrief begann eine Reihe kleinerer und größerer Wunder.

Zwei Tage nachdem ich Meikes Antwort erhielt, saß ich nach einer Panikattacke depressiv in einem Sessel. Plötzlich kam eine Art Stromschlag in meine rechte Hand. Von dort strömte ein angenehmes, warmes Gefühl durch meinen ganzen Körper. Ich schaute aus dem Fenster und fand die Welt auf einmal so schön. Meine Depressionen waren plötzlich weg.

Weitere 2 Tage später baute ich mit meinem Mann unseren Dachboden aus und er war gerade dabei, eine Rigipsplatte an einer Wand zu befestigen, rutschte mit dem Akkuschrauber ab und zertrümmerte die ganze Platte. Während er stark schimpfte, erlebte ich in diesem „unheiligen“ Moment meine Taufe im Heiligen Geist. Dieses Erlebnis ist schwer zu beschreiben, aber Er kam irgendwie von oben, so dass ich mich wie unter einer Dusche fühlte und innerlich eine Art Goldregen sah. Dazu durchströmte mich unglaubliche Freude, woraufhin ich mich erstmal im Bad einschloss, weil mir als die Tränen kamen.

Ab dem Moment stand ich 3 Tage lang wie unter Strom, liebte plötzlich Menschen in meiner Umgebung, die ich nicht mochte, war immer noch von dieser unglaublichen Freude erfüllt und gab meinem Mann, meiner Schwiegertante und meinen Eltern (die damit überfordert waren) Zeugnis von meinem Erlebnis. Außerdem habe ich seitdem eine Abneigung gegen Alkohol, obwohl ich diesen mehrere Jahre täglich konsumiert habe (ohne Alkoholikerin zu sein).

Am 4. Tag waren diese heftigen Gefühle weg, aber Meike rief mich an und betete am Telefon für mich. Gott zeigte ihr meine jahrelangen Rückenschmerzen, die nach dem Gebet verschwanden, und auch den Heiligen Geist konnte ich wieder deutlich spüren.

Ungefähr 3 Wochen später bekehrte sich völlig überraschend meine Tochter, obwohl sie nur die katholische Kirche kannte. Meike blieb weiterhin mit mir in Kontakt und beantwortete viele Fragen, die ich hatte. Ca. einen Monat danach nahmen meine Familie und ich an einem GottERlebt-Abend teil, bei dem es, ohne dass ich dies wusste, um „mein“ Thema ging: Angst. Schon zu Beginn konnte ich deutlich den Heiligen Geist spüren. Während Meike predigte, bahnte sich bei mir auf einmal eine Panikattacke an. Mir blieb nur noch die Möglichkeit den Raum zu verlassen oder Meike zu bitten, für mich zu beten. Ich überwand mich zu letzterem und während dem Gebet durchströmte mich Wärme, die angehende Panikattacke verschwand, und ich musste stattdessen lachen. Seit diesem GottERlebt-Abend hatte ich keine einzige Panikattacke mehr.

Einen weiteren Monat später bekam meine Schwiegermutter einen Schlaganfall. Dabei wurde mir die CD „Ermutigung“ zu einem echten Segen, wie hier schon von mir in einem Feedback berichtet wurde:

Ermutigung für diese und die kommende Zeit

Da meine sozialen Ängste kaum noch vorhanden waren, begannen meine Familie und ich nach einem weiteren halben Jahr immer wieder Gottesdienste einer charismatischen Freikirche zu besuchen, wo wir uns mittlerweile wie zu Hause fühlen. Genau ein Jahr nach GottERlebt waren wir wieder in Damme bei einem Heilig-Geist-Abend. Dort erfuhr ich eine weitere Heilung:

Heilung von Knieverletzung (Zeugnis)

Mit großer Freude kann ich berichten, dass mein Mann letzten Samstag in der Gemeinde (in einer Regentonne) getauft wurde.

Und unsere Tochter entschied sich an dem Abend ganz spontan ebenfalls dazu.

Für mich sind die letzten 2 Jahre immer noch einfach unglaublich und nicht zu fassen! Eigentlich gäbe es noch vieles mehr zu berichten.

Ich danke Dir, Meike, wirklich von ganzem Herzen für Deinen Dienst, Deine Hilfe und Deine Gebete! Gott hat Dich und Deinen Dienst benutzt, um unser Leben so krass zu verändern! Und Gott will ich hiermit auch alle Ehre geben!

Melanie“

 

Einen Kommentar posten

Sie müssen betragen logged in um einen Kommentar zu hinterlassen .