Noch keine Kommentare

Oh Deutschland, wie krank bist du?

Ich habe diese Worte heute am 17. August 2016 in meiner Gebetszeit bekommen. Ich bin schon sehr fr├╝h aufgewacht und wurde regelrecht ins Gebet gezogen. Ich kam mit dem Schreiben kaum mit, so schnell ging alles:

Der Amtseid deiner F├╝hrungsleute “So wahr mir Gott helfe” versiegt in deinem Land und sie fragen auch noch nicht mal mehr nach meiner Hilfe. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Was, wenn ich euch die Fl├╝chtlinge geschickt habe, damit ihr ihnen von mir erz├Ąhlt, weil es in ihren L├Ąndern nicht m├Âglich ist und die Zeit dr├Ąngt. Aber stattdessen verleugnet ihr mich.

Ihr habt euerem Glauben an mich verloren, h├Ąngt Kreuze ab und verbietet christliche Lieder in Kinderg├Ąrten und Schulen. Ihr f├╝hrt in Kinderg├Ąrten fremde Essvorschriften ein, die ich euch nie gegeben habe. Was ich f├╝r rein erkl├Ąrt habe, erkl├Ąrt ihr nicht f├╝r unrein! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Ihr erlaubt, dass fremde G├Âtter laut ├╝ber das Land ausgerufen werden aber mich ruft ihr nicht laut aus euerem Kirchen aus! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du erlaubst das eine, willst tolerant sein und verleugnest dabei deine eigenen Wurzeln. Das ist dein Problem! Nicht die Fl├╝chtlinge!

Die sollst du aufnehmen, wie ich euch einst aufgenommen habe. Die sollst du Willkommen hei├čen und deine T├╝r ├Âffnen, wie ich jedem ├Âffne, der anklopft. Aber verleugne mich nicht! Zeige, wer hinter der T├╝r steht und ihnen ge├Âffnet hat! Ich der HERR! Dein Gott.

Du sprichst in Deutschland ├╝ber den Islam als Friedensreligion. Du willst alle Religionen willkommen hei├čen. Wenn du aber sagst, dass ich, Jesus, euch Frieden bringe, dann schreist du laut auf und sagst es sei zu radikal. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du schaffst die Familie ab, wie ich sie geschaffen und gesegnet habe. Du erlaubst Dinge, die ich dir nicht geboten habe. Deine Unmoral steigt bis in den Himmel.

Du machst krumme Gesch├Ąfte mit L├Ąndern, die mich hassen. Du hast deine Seele verkauft. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du verdirbst deine Kinder bereits im Kindesalter mit Gewalt und Unmoral anstatt Ihnen aus meinem Wort zu lehren.

Du hast tausend schlaue Bücher und doch kennst du das eine Buch der Wahrheit nicht? Du sagst es sei alt, dabei ist mein Wort deiner Zeit voraus. Oh Deutschland, wie krank bist du? 

Du h├Ąltst dich f├╝r gebildet und hast dabei f├╝r mich keinen Raum. Das ist das D├╝mmste , was dir jemals passieren konnte und all dein Wissen n├╝tzt dir nichts. Denn:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. 

Johannes 14,6 (ELB)

Nimm mich wieder in deine Mitte und ich werde dich heilen.

 

Und hier ist die Audio-Botschaft dazu:

 

Einen Kommentar posten

Um einen Kommentar zu posten musst du dich einloggen